Floods

Man kennt es ja schon aus Deutschland, das einmal im Jahr so einige Flüsse über die Ufer treten, wenn die regenreiche Herbstzeit ansteht. Hier in Irland ist das noch etwas anders!
Zurzeit ist hier „Regenzeit“! Der irische Winter ist sehr mild und es kommt sehr selten vor, dass es hier mal schneit. Viel wahrscheinlicher ist es, das es hier so richtig schön regnet und zwar den ganzen lieben Tag und die ganze Nacht noch dazu. Dazu kommt noch, dass dieses Wetter dann auch mehrere Tage oder vllt. sogar Wochen anhält. So passiert es dann auch, dass regelrecht ganze Landstriche überschwemmt werden. Ich bin letztes Wochenende nach Galway gefahren und unterwegs hat man schon so einiges gesehen. Manchmal gibt es nur 5cm wasserdurchlässigen Boden und dann folgt schon festes Gestein, d.h. ideale Bedingungen damit sich Wasser ansammeln kann. Deswegen konnte ich auch mehrere „Seen“ entdecken, die sich auf Grasflächen ausgeweitet haben. Sogar die Gleise waren teilweise unter dem Wasser verschwunden. Wir mussten mit dem Bus auch einige Umwege fahren, da die Straße auch überflutet war.
Einige Familien besitzen sogar diese kleinen Sandsäcke, damit das Wasser nicht in ihren Vorhof fließen kann. Das kann nämlich mal gut und gerne passieren!!! So war es auch, als ich die Jungs einen Tag von der Schule abgeholt habe. Es war mal wieder ein sehr windiger und regnerischer Tag, daher hatte ich den Regenschirm sehr weit unten und hab nicht gerade viel gesehen. Auf halbem Weg bin ich dann in eine Pfütze getreten und als ich hoch gesehen habe, habe ich gesehen, dass die ganze Straße überflutet war, weil irgendein Gully oder sowas übergelaufen ist und zur Krönung ist in dem Moment auch noch ein Auto vorbeigerauscht! Bei den Wohnhäusern stand das Wasser dann knöcheltief!!!! ^^

23.11.09 22:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen