Erste Busfahrt

Heute war echt Chaos los!
Um 9 Uhr ist es an der Zeit alle für die Schule fertig zu machen…von wegen Jacken, Schuhe, Mütze usw. Gerade da fängt auch noch mein Handy an zu klingeln!!! Und am anderen Ende war die „Clare Language School“. Die wollten vom mir mal fix 150€ für das Zertifikat haben und das unbedingt noch heute und am besten noch vormittags, da nachmittags keiner in der Schule wäre. Nur blöd, dass ich von 7-17 Uhr arbeiten muss!!! Da blieb dann nur die Möglichkeit mit Alanna zusammen nach Ennis zu fahren…
Doch zuerst hab ich meine Gastmutter angerufen und sie um Erlaubnis gefragt. Ist ja nicht selbstverständlich, dass man mit ihrer Tochter durch die Gegend tingelt!!!
Sie war dann auch einverstanden…naja eine andere Möglichkeit gab es ja leider nicht! Sie hat mich dann nur noch mal darauf hingewiesen, dass wir nicht in der ersten Sitzreihe sitzen sollten und dass ich Alanna in Ennis gut festhalten sollte.
Dann konnte es auch schon losgehen! Erstmal hieß es natürlich auf den Bus warten.

Sorry kurzer Zwischenruf: Barack Obama ist schon ein Jahr US-Präsident!!!! Meine Fresse…wie die Zeit vergeht…^^

Also…ach ja Bus…Alanna fand es auch ganz interessant was alles so an uns vorbeigefahren ist…LKWs, Jeeps, Pferdewagen und und und…
Im Bus war es dann auch ganz interessant, weil gerade eine neue Straße gebaut wird, konnten wir ganz viele verschiedene Baumaschinen beobachten, außerdem gab es Apfelstückchen. Dazu kam noch, dass es so windig war, dass Alannas Beine etwas kalt wurden. Deshalb hab ich ihr meine Stulpen angezogen...das sah dann schon ganz lustig aus mit ihrem Kleidchen!!! So ist die Fahrt dann auch schnell vorbei gewesen.
Danach mussten wir quer durch die Stadt laufen, da wir nur eine Stunde Aufenthalt hatten. Wir mussten nämlich den nächsten Bus wieder nach Hause nehmen, da sonst niemand die Jungs von der Schule hätte abholen können. In der Schule war Alanna super niedlich. Ich muss eigentlich nur das Geld abgeben und schnell noch meinen Namen und Geburtsdatum überprüfen. Alanna hat die Zeit genutzt und allen „Hi!“ gesagt. Einfach knuddelig!
Danach ging es dann wieder zurück zur Busstation und da wir ein wenig Zeit übrig hatten, haben wir ein paar Enten auf dem Fluss Fergus beobachtet, in einige Schaufenster rein gesehen (hauptsächlich Spielzeug und Süßigkeiten) und bei der Kirche sind wir auch vorbeigegangen. Als Alanna dann das „holy water“ gesehen hat, meinte sie nur: „I want to dip dip my finger!“ und dann hat sie sich noch bekreuzigt oder es zumindest versucht. Ich musste da einfach ein wenig schmunzeln.
Ein kleines Stück mussten wir dann noch zur Haltestelle laufen, da der Bus schon an uns vorbeigefahren ist. Aber wir waren rechtzeitig da und auch zur richtigen Zeit Zuhause und dann lief auch alles wieder seinen gewohnten Gang. Noch schnell was fürs Lunch vorbereitet und dann die Jungs abgeholt. Die haben bis zum Dinner (wo wir das nochmal besprochen haben) gar nicht mitbekommen.
Meine Gastmutter meinte nur, dass das einmalig war, weil sie sich schon Sorgen um ihre Tochter gemacht hatte. Aber es ist ja alles gut gelaufen und so ist Alanna das erste Mal mit dem Bus gefahren und ich habe ab nächsten Dienstag wieder Schule! Hauptsache mein Gastvater kommt dann pünktlich nach Hause.

20.1.10 13:07

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen